LocalLocal ist die vielleicht beste Serie, die Brian Wood bisher geschrieben hat. Mit 400 Seiten ist es auch unser bisher umfangreichstes Comicprojekt geworden. Jetzt ist es endlich auf Deutsch erhätlich.

Zum Inhalt:
Megan ist unterwegs. 12 Jahre lang lässt sie sich treiben, von einem Ende des nordamerikanischen Kontinents zum anderen. Von den großen Städten bis in die Provinz. Megans Weg ist keine Reise mit Ziel, sondern eine Flucht. Aber eine Flucht wovor? Und was hat der Schlüssel zu bedeuten, den sie um den Hals trägt?

In 12 Kapiteln schildert diese Graphic Novel die Entwicklungsgeschichte einer jungen Frau, die sich Schritt für Schritt als Drama einer ganzen Familie offenbart und zugleich Roman eines Jahrzehnts ist. Sorgfältig recherchiert und einfühlsam erzählt rekonstruieren Brian Wood und Ryan Kelly anhand Megans Stationen die Neunzigerjahre. Abgerundet wird das Buch mit ausführlichen Anmerkungen beider Künstler zur Entstehung der Episoden.

Local
Brian Wood & Ryan Kelly
400 Seiten · Hardcover · s/w
ISBN: 978-3-939585-13-8
36 Euro [D]

 

Auf 320 Seiten erzählt der britische Meisterzeichner Watson die Liebesgeschichte von Nora und Jack. Er ist Comiczeichner, sie Journalistin. Beide leben zu allem Überfluß noch in einer Stadt, in der Superhelden zum Alltag gehören. Gekonnt verschmilzt Watson zwei scheinbar völlig artfremde Genres, den realistischen Großstadtroman und das Superheldendrama – und bietet nebenher faszinierende Einblicke in die moderne Comicindustrie.

Zum Inhalt:
Jack mag Nora, Nora mag Jack. Aber Nora mag auch Superhelden. Und Jack fragt sich: muss im Vergleich zu solchen Überwesen ein normaler Mann nicht langweilig, ja kümmerlich wirken?

Alles wird noch viel komplizierter, als nicht nur einer, sondern gleich zwei Superhelden in Noras Leben treten, als Jacks Katze plötzlich zu reden anfängt und eine große Verschwörung gegen einen Helden das Leben aller Einwohner der Stadt erschüttert. Und im Zentrum des Trubels sitzen Nora und Jack und wissen nicht, wie sie zueinander finden sollen.

Eine überaus persönliche Geschichte über zwei Menschen, die ihr Leben zu meistern versuchen, während über ihren Köpfen Dinge geschehen, die sie nicht im mindesten kontrollieren können – auch und obwohl all diese Dinge genau mit ihnen zu tun haben.

Liebe + Helden
Andi Watson
320 Seiten · Hardcover · s/w
ISBN: 978-3-939585-12-1
28 Euro [D]

 

… im wahrsten Sinne des Wortes: der 3. Band von Amelia ist erschienen.

Zum Inhalt:
Eigentlich wollte Amelia nur mit ihrem Vater Camping fahren. Natürlich sind Pläne immer genau das, was nicht geschieht – und so wird es statt eines gemütlichen Wochenendes zu zweit ein chaotischer Zelttrip mit Amelia und der ganzen Gang, die sie auf der Fahrt begleiten. Amelia bekommt die vermutlich ungewöhnlichste Nachtgeschichte ihres Lebens erzählt und muss feststellen, dass selbst sie nicht immer das perfekte Mädchen ist, für das sie sich hält. (Zum Glück, sonst wären diese Bücher nicht so witzig.)

Kaum zurück, erfährt Amelia Neues aus der Vergangenheit ihrer Tante, die einmal ein angesagter Rockstar war. Das Wühlen in der Vergangenheit fördert nicht nur eine Aufsehen erregende Vergangenheit zu Tage, sondern auch ein Lied, das Amelia zwar nicht versteht, von dem aber plötzlich alle reden. Seltsame Erwachsene! Ein Rock-Comic mit Gastauftritten von Bono, Moby, Slash und Courtney Love!

Amelia rockt! (Amelia ist die Größte! Bd. 3)
Jimmy Gownley
72 Seiten · A5+ · HC · farbig
ISBN: 978-3-939585-87-9
12,50 Euro [D]

 

Die Besucher können kommen. Unser Stand steht. Auch wenn es am Anfang gar nicht so danach aussah. Doch der Reihe nach …

Frankfurter Buchmesse 2009 - Tag 0 - Vor dem Aufbau

Als ich gegen 13 Uhr am Stand ankam, sah er noch – logischer weise – sehr leer aus. Allerdings auch nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Geplant war eigentlich der Aufbau vom letzten Jahr, nur statt der 2 Stehtische eine halbhohe Wand in der Mitte. So war es ach mit der Messeleitung abgesprochen. Nur das, was uns erwartete, sah nicht so aus. Stattdessen stand die halbhohe Wand auf Lydias (Die Biblyothek) Seite und in der Mitte klaffte ein großes Loch. Und von den Sitzbänken, die zu dem Stand dazugehören, war auch weit und breit nichts zu sehen.

Nach einigen Telefonaten hatten wir es doch noch geschafft, den Stand so umbauen zu lassen, wie wir es eigentlich wollten. Der Dank gilt hier vor allem Lydia! Allerdings hat uns das gut 3 Stunden Zeitverlust eingebracht. Nichts wars mit „kurz rein, Stand aufbauen und dann wieder raus“.

Frankfurter Buchmesse 2009 - Tag 0 - Nach dem Aufbau

Nun gut, der Stand steht und ist, wie ich finde, durchaus gelungen. Morgen früh stehen noch ein paar Restarbeiten an und dann kann die Messe beginnen.

Kommt uns besuchen. Ihr findet uns in Halle 3.0 am Stand J 816 – zusammen mit Die Biblyothek, Zwerchfell und Comicgate.

Mehr Fotos gibt es in den nächsten Tagen.